Aktuelles

Wir rufen alle Menschen dazu auf, sich am 20.09.2019 am globalen Klimastreik zu beteiligen. Wir sehen uns auf der Straße – damit alle Dörfer bleiben, weltweit!

Hier findet Ihr uns:

  • Rheinland: Um 5 vor 12 in Rheydt & 13:30 Uhr in Erkelenz – Radtour zum Tagebau Garzweiler
  • Leipziger Land: Aktive von Pödelwitz bleibt! sprechen auf der Demo in Leipzig
  • Lausitz: Die Umweltgruppe Cottbus ist auf der Berliner Demo

 

 

 

Unsere Forderungen

Nach den Vorschlägen der Kohlekommission steht die Zukunft von mehr als einem Dutzend Dörfern weiterhin auf der Kippe. Betroffene aus allen Braunkohlerevieren Deutschlands haben sich deshalb zusammengeschlossen und stellen gemeinsam Forderungen.

> Unsere Forderungen
> Unsere Pressemitteilung zu den Forderungen

Kein Rückbau in Keyenberg!

Bewohner*innen des bedrohten Dorfes Keyenberg am Tagebau Garzweiler haben einen offenen Brief an den Bürgermeister von Erkelenz, Peter Jansen, geschrieben. Darin fordern sie, dass kein Haus, kein Garten und kein Baum in den Umsiedlungsorten zerstört wird, solange auch nur ein einziges Haus bewohnt ist.

> Den offenen Brief lesen

#alledörferbleiben

„Alle Dörfer bleiben“

Wir sind ein deutschlandweites Bündnis, in dem Betroffene aller Braunkohle-Reviere, die Klimagerechtigkeitsbewegung sowie solidarische Bürgerinnen und Bürger gemeinsam gegen Zwangsumsiedlung und Klimazerstörung kämpfen.

Mehr zu unserem Aufruf  „Alle Dörfer bleiben!“ erfahren.

Mehr über die betroffenen Dörfer erfahren.

Mehr über unsere Aktionen erfahren.

Mehr in der Presse erfahren.

Unterstützen Sie uns mit einer Spende!

Wir verwenden alle Gelder zweckgerichtet und sparsam.
Unser Spendenkonto – ausschließlich für „Alle Dörfer bleiben!“

Kontoinhaber
Kib e.V.

IBAN
DE93 8609 5604 0307 1799 54

BIC
GENODEF1LVB