Aktuelles

Pödelwitz steht vor Rettung!

Das bedrohte Dorf Pödelwitz steht kurz vor der Rettung. In den Sondierungsgesprächen für die neue sächsische Landesregierung einigten sich CDU, SPD und Grüne auf: „Die Parteien möchten den Ort Pödelwitz erhalten und die Inanspruchnahme der Ortslage vermeiden.“ Dazu sollen Gespräche mit dem Bergbauunternehmen Mibrag geführt werden.
> Vollständiges Sondierungsergebnis

Wir möchten hier betonen: Die Mibrag hat keine Genehmigung zur Abbaggerung von Pödelwitz und es braucht daher auch keine Entschädigung für den Konzern. Nötig ist vielmehr eine Landespolitik, die den deutschen Beitrag zur Einhaltung der 1,5 Grad-Grenze nicht gefährdet. Damit alle Dörfer bleiben – weltweit!

 

 

Vom Braunkohletagebau sind wir alle betroffen. Dabei haben sich jedoch zwei Lager gebildet, sogar gegenseitige Anfeindungen machen die Runde. Und wie bei jedem Konflikt kann jeder seine eigene Sicht verstehen.

Um die entstandenen Gräben zu verkleinern, laden wir zu einem moderierten Gespräch ein: Sonntag, den 24. November 2019 von 10:30 Uhr bis 17:00 Uhr in der Gemeinschaftsgrundschule Keyenberg. Anmeldeschluss ist Freitag, der 11. Oktober 2019.

> Alle Informationen zur Mediation

 

 

Unsere Forderungen

Nach den Vorschlägen der Kohlekommission steht die Zukunft von mehr als einem Dutzend Dörfern weiterhin auf der Kippe. Betroffene aus allen Braunkohlerevieren Deutschlands haben sich deshalb zusammengeschlossen und stellen gemeinsam Forderungen.

> Unsere Forderungen
> Unsere Pressemitteilung zu den Forderungen

#alledörferbleiben

„Alle Dörfer bleiben“

Wir sind ein deutschlandweites Bündnis, in dem Betroffene aller Braunkohle-Reviere, die Klimagerechtigkeitsbewegung sowie solidarische Bürgerinnen und Bürger gemeinsam gegen Zwangsumsiedlung und Klimazerstörung kämpfen.

Mehr zu unserem Aufruf  „Alle Dörfer bleiben!“ erfahren.

Mehr über die betroffenen Dörfer erfahren.

Mehr über unsere Aktionen erfahren.

Mehr in der Presse erfahren.

Unterstützen Sie uns mit einer Spende!

Wir verwenden alle Gelder zweckgerichtet und sparsam.
Unser Spendenkonto – ausschließlich für „Alle Dörfer bleiben!“

Kontoinhaber
Kib e.V.

IBAN
DE93 8609 5604 0307 1799 54

BIC
GENODEF1LVB