Aktuelles

#alledörferbleiben

1.10.: Platz Nehmen für Lützerath!

Ab dem 1.10.21 darf RWE wieder in Lützerath Bäume roden und auch Häuser abreißen. Am 1.10. werden wir uns deshalb gemeinsam mit euch von 10 bis 13 Uhr auf den Straßen Lützeraths mit gelben Stühlen, Picknickdecken, Hockern schützend vor die Bäume, Häuser und Wiesen setzen. Die Aktion ist angemeldet, bringt gerne eure eigene Sitzgelegenheit mit. Wir bitten um die Befolgung der 3G-Regel zur Corona-Prävention.

Bleibt auch gerne länger: Es gibt im Dorf ausreichend Zeltplätze, Sanitäranlagen und eine Küche. Packt eure Sachen und seid dabei!

Lützerath ist mehr als ein Dorf. Wenn Lützerath stehen bleibt, steht der Tagebau Garzweiler still. Wenn Lützerath fällt, kann RWE kilometerweit ins Land baggern und hunderte Millionen Tonnen Braunkohle aus der Erde holen. Wenn das passiert, ist die 1,5 Grad-Grenze nicht mehr haltbar. Das werden wir nicht zulassen!

Unterschreibt unsere Petition!

Wir, Marita Dresen und Helmut Kehrmann, wohnen am Tagebau Garzweiler II in NRW. Unsere Häuser sollen in den nächsten Jahren den Braunkohlebaggern weichen, unsere Dorfgemeinschaften werden zerstört – für Kohle, die extrem klimaschädlich ist. Für Kohle, die gar nicht mehr gebraucht wird, um die Stromversorgung in Deutschland zu decken.

Wir fordern eine rechtssichere Garantie für den Erhalt aller vom Braunkohle-Abbau bedrohten Dörfer in Deutschland und einen Kohleausstieg, bei dem die 1,5°-Grenze eingehalten wird.

Bitte unterstützt unsere Petition mit euren Unterschriften!

> Jetzt auf weact unterschreiben!

Unterstützt unseren Widerstand im Herbst

Diesen Herbst wird es ernst: Der Kohlekonzern RWE will Lützerath zerstören und den Tagebau Garzweiler massiv ausweiten. Wann genau RWE kommt, wissen wir nicht. Deshalb: haltet Euch bereit für Tag X! Folgt uns auf twitter für die aktuellsten Infos. Und kommt gerne zu den zahlreichen geplanten Aktionen:

Ab 1.10. Beginn der Rodungssaison, wir fürchten Rodungen und Abrisse in Lützerath

  • 1.10. Aktion „Platz nehmen!“ in Lützerath
  • 10.10.: Dorfspaziergang am Tagebau Garzweiler
  • 22.10. Globaler Klimastreik

Ab 1.11.: RWE will sich in Lützerath Hof und Land von Eckardt Heukamp aneignen und das Dorf vollständig zerstören

  • ab 1.11. „Unräumbar“-Festival in Lützerath und „Ende Gelände goes Lützerath“

Alle Dörfer bleiben

Wir sind ein deutschlandweites Bündnis, in dem Betroffene aller Braunkohle-Reviere, die Klimagerechtigkeitsbewegung sowie solidarische Bürgerinnen und Bürger gemeinsam gegen Zwangsumsiedlung und Klimazerstörung kämpfen.

Mehr zu unserem Aufruf  „Alle Dörfer bleiben!“ erfahren.

Mehr über die betroffenen Dörfer erfahren.

Mehr über unsere Aktionen erfahren.

Mehr in der Presse erfahren.

Unterstützen Sie uns mit einer Spende!

Unterstützen Sie uns mit einer Spende oder einer regelmäßigen Förderung! Wir verwenden alle Gelder zweckgerichtet und sparsam.

Kontoinhaber
Kib e.V.

IBAN
DE93 8609 5604 0307 1799 54

Verwendungszweck: „Alle Doerfer bleiben“